QUEERE KURZFILME

Montag | 21. Oktober | 19.00 Uhr

Gesamtlaufzeit ca. 103 Min.
Teils englische Originalfassungen, teils englische Untertitel

Das Queere Kurzfilmprogramm wird präsentiert von:
Landrätin Tanja Schweiger

 

TREACLE

Treacle.jpg

USA 2019 — Regie: Rosie Westhoff — 18 Min.

Zwei Freundinnen machen einen Roadtrip, nachdem sich die eine von
ihrem Freund getrennt hat. Mittendrin laufen die Dinge aus dem Ruder.


HARD SHADOW

hard shadow

Iran 2019 — Regie: Neda Khanifar — 3 Min.

Eine junge Frau macht sich schön für einen besonderen Anlass. Doch es kommt etwas dazwischen …


MY GRANDSON CHARLOTTE

My grandson Charlotte.jpg

GB 2019 — Regie: Tyler Pierreson — 13 Min.

Bevor sein Großvater stirbt, lernt Charlie von ihm, ebenso wie sein Vater vor ihm, Identität über sein Erscheinungsbild auszudrücken.


MEGG – A MARGEM QUE MIGRA PARA O CENTRO

Megg

Brasilien 2018 — Regie: Larissa Nepomuceno, Eduardo Sanches — 15 Min.

Megg ist die erste Schwarze Travesti in Brasilien mit Doktorabschluss. Wir erhalten Einblick in ihr Leben.


EYES

Eyes

Großbritannien 2019 — Regie: Lily Ash Sakula — 4 Min.

Aus der Arbeit einer queeren Jugendgruppe entstanden, widmet sich der Film den Blicken, die auf der nicht binären Person Jig liegen und lasten.


WE ARE HERE

we are here.jpg

Großbritannien 2019 — Regie: Ellie Hodgetts — 12 Min.

Ein Porträt der Manchester Schwestern der Perpetuellen Indulgenz, der „Nonnen des 21. Jahrhunderts“, die auf Veranstaltungen in Drag Aufklärungsarbeit leisten.


JUST SAFFY

Just Saffy

Großbritannien 2019 — Regie: Beth Stokes — 10 Min.

Die Mutter drängt Saffy Kleidung und Makeup für den perfekten Auftritt in der neuen Schule auf. Eine Begegnung lässt Saffy endlich aufbegehren.


ANEMONE

anemone alternativ

Großbritannien 2018 — Regie: Amrou Al-Kadhi — 18 Min.

Anemio leidet ebenfalls unter dem Druck ihrer Mutter, die sehr religiös ist. Anemio findet jedoch Ruhe bei der Arbeit inmitten von Aquarien.


ACCEPTABLE FACE

Acceptable_Face_2.jpg

Großbritannien 2019 — Regie: Holly Summerson — 6 Min.

Eine animierte Diskussion über die „gesellschaftlich ideale“, respektable queere Person – und die Lust daran, mit diesem Bild nicht konform zu gehen.


TIE, TIE AGAIN

Tie_Tie_Again_Still_1_CMYK.jpg

USA 2018 — Regie: Mickey White — 2 Min.

Ein Vater blickt anhand eines Geschenks seiner Kinder zurück, wie  weit er gekommen ist.