Preise + Jury

Seit 2013 sind die QUEER-STREIFEN ein Festival mit eigenem Wettbewerb, über den jährlich Filmschaffende aus der ganzen Welt Hunderte von queer thematisierten Kurzfilmen einreichen. Aus der Vorauswahl in den Kategorien lesbisch, schwul und queer kürt eine fachkundige Jury dann den Gewinnerfilm der jeweiligen Festival-Edition, der den Kurzfilmpreis über 500 € erhält!

Da es jedes Jahr aber noch viel mehr absolut sehenswerte Kurzfilme gibt, darf das Publikum seit letztem Jahr auch einen mit je 200 € dotierten Publikumsliebling in jeder Kategorie bestimmen. Und auch ein Film in voller Länge (Spielfilm oder Doku) darf sich nach bester Publikumswertung mit den Lorbeeren für den beliebtesten Langfilm der Festivalauswahl schmücken.

 

 Official Selection

Jury 2017

 

Julia Fuhr Mann

Portrait_JuliaStiebert

Die 1987 geborene Filmemacherin, Kuratorin und queer-feministische Aktivistin lebt und arbeitet in München. Nach einem Studium der Philosophie, Literaturwissenschaften und Soziologie studiert sie nun seit 2013 Filmregie an der HFF München. Sie setzt sich bei PRO QUOTE REGIE für Geschlechtergerechtigkeit im Filmbereich ein, kuratiert Filme für das Kult-Frauenfilmfestival BIMOVIE und realisierte zuletzt einen Spot für die Vermächtnisstudie der ZEIT.

 

Tor Iben

tor iben 5 (2)

Der in Hagen geborene Regisseur realisierte 1996 seine ersten drei mittellangen Spielfilme. Danach zog er sich für 10 Jahre vom Filmemachen zurück, arbeitete als Journalist für Printmedien und fürs Fernsehen. Der Autodidakt nahm das Filmemachen 2006 wieder auf. In rascher Folge erschienen mehrere Kurz- und Langfilme, die auf mehr als 300 Festivals liefen.

Auch bei den QUEER-STREIFEN ist Tor Iben kein Unbekannter mehr: im letzten Jahr stellte er WO WILLST DU HIN, HABIBI? persönlich vor und sein prägnanter wie prominenter Kurzfilm DAS PHALLOMETER wird die Eröffnung der diesjährigen Edition untermauern. Zudem ist er mit seinem neuesten Werk THE YEAR I LOST MY MIND vertreten, mit Filmgespräch auf dem Programm am Dienstag, 7.11. um 21 Uhr!

 

Josef Lommer

JosefLommer_JuryQS7

Josef Lommer aus Regensburg hat hier Medienwissenschaften mit Schwerpunkt FIlmtheorie und – geschichte studiert. Er ist Assistent der Geschäftsleitung der Regensburger Kinos im Andreasstadel und lehrt Filmgeschichte an der hiesigen Akademie für Gestaltung. Zudem schreibt er als Redakteur von critic.de Filmkritiken.

Wir freuen uns sehr, dass Josef Lommer sich spontan bereit erklärt hat, Bettina Heinzelmann zu vertreten, die leider kurzfristig als Jury-Mitglied verhindert ist. Herzlichen Dank dafür!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s