Jury + Kurzfilmwettbewerb

… Auch in diesem Jahr sind wir wieder begeistert von dem tollen Feedback auf unseren Call for Entries: Filmschaffende aus 55 Ländern haben an die 300 Kurzfilme eingereicht! 26 davon gefielen uns besonders und haben nun in den drei Wettbewerbsprogrammen (lesbisch, queer, schwul) die Chance auf den Jurypreis für den Besten Kurzfilm! Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und wird diesmal dankenswerterweise von der Sparkasse Regensburg gestiftet.

… Das Publikum darf ebenfalls mitbestimmen und jeden einzelnen Kurzfilm bewerten, — der beliebteste Film aus jeder Kategorie erhält einen Publikumspreis über 200 Euro.

Die Jury 2018: 

Marika Gruber

Foto Marika Gruber

Marika Gruber ist Lehrerin für Deutsch und Geschichte und unterrichtete bis 2015 auch katholische Religionslehre. Nachdem sie ihre Lebensgefährtin geheiratet hatte, musste sie ihre Missio Canonica, die kirchliche Lehrerlaubnis ablegen. Diesen schwierigen Prozess dokumentiert der Film MARIKAS MISSIO, der 2017 bei den QUEER-Streifen zu sehen war.

 

Marie Beaujean  

Marie Beaujean

Marie Beaujean studiert Deutsch-Spanische Studien. Sie hegt schon immer ein großes Interesse für Kultur im Allgemeinen, spielt Cello, tanzt, lernt neue Sprachen und reist — immer auf der Suche nach etwas Neuem. In Regensburg konnte sie ihre Leidenschaft für den Film vertiefen und war Mitorganisatorin von CinEScultura.

 

Markus Apel 

Markus Apel

Markus Apel ist seit diesem Jahr im Vorstand des LSVD Bayern , in dem er für die Netzwerk-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Er beobachtet nicht nur beruflich, sondern auch privat die sich ständig verändernde Medienbranche mit besonderem Fokus auf den künstlerischen Umgang mit Minderheiten. Dass er ein großer Filmliebhaber ist, wird ihm bei der Juryarbeit sicherlich zu Gute kommen.

 

 

 

Advertisements