Di. 22.10.: PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

Dienstag | 22.10. | 21.00 Uhr

Kooperation mit Heimspiel im Transit!

PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN (PORTRAIT DE LA JEUNE FILLE EN FEU)

PortraetEinerJungenFrauInFlammen©AlamodeFilm#5

Frankreich 2019 — Regie: Céline Sciamma — 120 Min. — Französ. OV mit dt. UT

Keinem Maler ist es bisher gelungen, die scheue Héloïse zu porträtieren. Sie hat allerdings gute Gründe, Pinsel und Leinwand zu fürchten – ein vollendetes Bildnis von ihr würde eine radikale Veränderung ihres Lebens bedeuten. Nun setzt ihre
Mutter alle Hoffnung in die Malerin Marianne, die sich als Gouvernante getarnt Héloïse zunächst behutsam nähern soll. Das gelingt ihr sehr gut und sie fertigt heimlich Skizzen an. Mit der wachsenden Vertrautheit, die sich zwischen den beiden einstellt, gerät Marianne jedoch in Konflikt mit ihrem Auftrag …
In der rauen Landschaft der Atlantikinsel spiegelt sich die innere Aufruhr der Protagonistinnen. Die Zeitumstände des 18. Jahrhunderts sind ohne unnötige Romantisierung inszeniert, Themen wie Abtreibung und Heiratszwang fügen sich authentisch ein.
Dass Céline Sciamma nach einschlägigen queeren Streifen wie Water Lilies (2007) und Tomboy (2011) einen historischen Stoff umsetzt, ist eine willkommene Überraschung. Sie hat einen tragisch schönen Film über die innige Liebe und begrenzte Freiheit zweier Frauen geschaffen.

Ermöglicht durch:

Betty_Barclay

Trailer hier!

PortraetEinerJungenFrauInFlammen©AlamodeFilm#3

Werbeanzeigen